Happy-Quanjo.de

Turniere 2010

"

12.12.10 2. Wintercup in Zierow

02.+03.10.10 HSV-Schwerin
Nachdem wir das Regenwochenende in Berlin gerade so überstanden hatten-nasses Zelt war dann doch trocken geworden-erfreute uns das Wetter in Schwerin . Wennn auch kalt, aber dafür gibt es ja schon Glühwein, blieb es fast sonnig und Sonntag sogar warm.

Michael und Quanjo hatten durchwachsene Läufe. Während Sa gar nichts zu laufen schien- was ist eigentlich ein Slalom?- konnten die beiden So 2 schöne Läufe zeigen, wenn auch mit 2 kleinen, dummen Fehlern, die leider zum Dis führten.

Hier der A1-Lauf vom Samstag

Danke Matthias, für die Aufnahme




Danke an Petra Tietze, für diese schönen Bilder.

Filou hat eindeutig ein Handicap-mich. Er ist so fleissig und will alles richtig machen, ist dabei aber manchmal noch unkonzentriert - eben ein echter Filou. Ich muss ihm noch deutlicher den Weg zeigen und ihn rechtzeitiger ansprechen. In Gedanken führe ich dann oft noch Happy. Aber die Läufe bringen Spass, auch wenn nur Dis heraus gekommen sind.

Hier das Spiel vom 03.10.10








Danke an Petra Tietze, für diese schönen Bilder.



26.+27.06.10 Loitz
Sonne satt war die Überschrift dieses WE.
Am Freitag angereist, haben wir den 1. lauschigen Sommerabend verbracht. Mit
den Hunden und dem Fahrrad zum Baden - was will man mehr.


Der 1. Turniertag begann mit dem J3 und endete mit "Monopoly"...
Happy hatte 1 schönes Dis und einen 4. Platz im A-Lauf- mit sg, was für den Schwierigskeitsgrad der Parcoure von Angela Unger spricht. Quanjo konnte den 1.Platz im Jumping (mit einer super Zeit) und Filou den 2. Platz im A-Lauf ergattern.


Der Sonntag war noch wärmer und es begann der J0...Da Filou ganz schnell zum Platz wollte, sprang er mal eben von der Sitzbank direkt nach draußen. Das war dann selbst für meinen "Hüpfbüttel" sehr hoch.. Gesundheit geht vor und auf 3 Beinen läuft es sich nicht so gut, so pausierte er im Schatten...heute geht es ihm "Gott sei dank" schon wieder gut.

Happy hat auf der Schlußgeraden ihre guten Manieren verloren und wieder 2 Dis eingefahren.
Quanjo
hat sich den 2.Platz im Jumping erlaufen.
Leider war der Slalomeingang im A1 sehr schwer, so dass es nur ein Dis wurde.

Mit dem schönen Abschluß eines 4:1 für Deutschland gegen England sind wir sehr groggi nach Hause gefahren.

                                                                                    Los, gib schon her das Öhrchen,Giszmo guckt auch schon...




06.06.10 Kühlungsborn
Aufgrund unseres Urlaubs konnten wir erst am Samstagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein auf dem Platz "aufschlagen".
Mit Vereinsfreunden in einer gemütlichen Ecke auf dem Platz wurde abends gegrillt und dank Videoaufnahmen von Matthias wurden wir "upgedatet" und konnten uns die Läufe vom Tag ansehen.

Der Sonntag begann für uns früh...da die A3 aber anfing hatten wir gnügend Zeit... Happy musste bei Marietta zu Hause aufgepeppelt werden, da sie doch ein wenig zu viel am Salzwasser genippt hat...
Nur mit Quanjo und Filou war es natürlich alles etwas entspannter.
Quanjo und Michael mussten zuert ran und die Verleitung nach dem Slalom in den Tunnel hatte Michael unterschätzt...leider ein Dis.
Filou machte seine Sache klasse- stand an allen Zonen lies sich gut führen. An einer Ecke habe ich leider die Entfernung etwas unterschätzt und musste eine Verweigerung kassieren. Da aber alle Läufer Fehler hatten, reichte es mit der besten Zeit für einen 1.Platz. Wir sind mächtig stolz auf meinen Sonnenschein.


Die Jumpings haben wir als Spasslauf genutzt- Michael mit Slalomausgängen und ich mit "Umlaufen" der Hürden...
Den AOpen Medium hat Michael dann mit Bravour gemeistert, den 1. Platz belegt und damit Punkte für den Mannschaftslauf erreicht.




22.+23.05.10 Pfingsten in Torgelow.
In der Annahme, dass das Wetter hält was es verspricht, haben wir uns auf den weiten Weg nach Torgelow gemacht..
Leider hielt das Wetter nicht und wir hatten das 3. Turnier-WE im Regen in Folge...
Das Happy sich zwar gut führen lies, ich aber trotzdem alle Läufe versemmelte, trug nicht zu meiner Stimmungsbesserung bei.
Mit Filou habe ich als weißer Hund bei den Beginnern starten dürfen und er hat das sehr gut gemacht.
Er bleibt toll am Start stehen und auf Knopfdruck ("o.k.") gibt er "vollgas". Er arbeitet nach vorne, schaut aber immer wo ich bleibe...ich arbeite an meiner Kondition und eindeutiger Zeichengbung . Leider ist er ein Kontaktzonenjunkie und wenn er eine sieht, muss er schnell mal sehen, ob er durch Berührung ein Leckerlie erhält...das Leckerlie ist dann natürlich ein Dis...
Michael ist auch mit Quanjo Klasse gelaufen; ein etwas schwieriger Slalomeingang brachte aber 1 Verweigerung im A-Lauf und eine "Wanderhürde" im Jumping ein Dis.- aber dafür saß alles andere.
Den Pfingstmontag incl. Anreise + Übernachtung haben wir dann bei Jarmen (Wohnmobilhafen Gutshaus Pentin
, 17506 Gützkow) an der Peene (sehr ruhig im Naturschutzgebiet; wenn man Glück hat mit Biberkontakt) noch bei gutem Wetter ausklingen lassen.
 

Ja, da muss ich ordentlich gas geben

 

 

 

Rittergut Pentin mit tollem Stellplatz.

Ausruhen an der Pene.

 

Abkühlung...


15.+16.05.10 Lübstorf
Das WE ist ja immer sehr antrengend wenn man selber ausrichtender Verein ist...Um so schöner, wenn die Läufe trotzdem zufriedendstellend sind- zumindest Happys Läufe am Samstag. Im A-Lauf hat sie eine Hürde gerissen (meine Schuld, da habe ich nicht auf sie gewartet) und auf der folgenden A-Wand habe ich sie dann ins "bleib" zurückgeholt und somit ein Dis eingefangen. Der Jumping war schön rund-siehe Video- und wurde mit einem V0 und dem 1.Platz im Jumping open 1+2 belohnt. Sonntag hatte ich den A-Lauf schon zu Hause gesehen, musste mich mit ihr aber vor der letzten (!) Hürde noch auseinandersetzen und habe damit auch ein Dis eingefangen.
Michael hatte pech und konnte nur 1 Lauf mit einem SG zu Ende bringen.
Insgesamt hat uns der Regen mächtig zugesetzt. Erfreulicher Weise war am Sonntag der Wettergott mit uns gnädig und bei blauem Himmel haben wir das Spiel absolvieren dürfen- ich bin aus Spass mit Quanjo gelaufen und wir konnten den 1.Platz und ein süsses Spielzeuag gewinnen.


08.+09.05.10 Brüsewitz
Happy hat sich von ihrer besten Seite gezeigt, wenn man von einem Frühstart absieht- führig- und entspannt. Wir konnten leider nur 1 Lauf nach Hause bringen, weil ich so langsam mal meine Arme besser koordinieren muss.. . Michael war da erfolgreicher. Während er den Sa noch zum Üben nutzte-bei sehr schwierigen A1 Läufen von Roswitha Bartelsen und Jumpings von Angela Unger - konnten die Beiden am Sonntag glänzen! A1 V5-3.Platz und ein Vo im Jumping open 2.Platz.



Wo bist du...


"Nich so schnell weg hier! Vielleicht gibt es zum Handtuch ja noch Leckerli für mich...."


03.+04.04.10 Mühlenbecker Land
Das Wetter hat es mehr als gut gemeint, nachdem wir doch arge Bedenken hatten, aufgrund der Wettervorhersage. 2 Tage Sonne = der erste Sonnenbrand. Quanjo ist das erste Mal in der A1 gestartet und der Slalomeingang wurde von dem schweizer Richter nicht in seiner einfachsten Form gewählt...leider waren das Ergebnis 4 x Dis...Aber mit ein bisschen Übung-Training kam ja leider noch zu kurz, klappt das bestimmt schnell. Der Rest war gut. Happy hat mir prima gefallen, sie war führig, entspannt (für ihre Verhältnisse ) und hat am Ende sauber das "vor" gearbeitet. Leider fielen in 2 Läufen 2 Stangen und im 3. ein Stegaufgang, über den man sich hätte streiten können...im letzten Lauf leider ein Dis-wegen eines Frühstarts ...grummel....Ein insgesamt entspanntes, ruhiges Turnier mit -für uns guten-lauffreudigen, runden Parcouren. Tonja hat neben der aufwendigen Bastelarbeit der Pokale auch teilweise im Alleingang für einen reibungslosen Ablauf gesorgt- Hochachtung und vielen Dank dafür!



Der Platz ist groß und war angenehm trocken.

 

"...ich bin Urs"

 

 



 

 





 

 

 

Da ärgere ich mich gerade über den Stegaufgang, den ich drin gesehen habe...Danke Robi, für die Fotos.
 

Nachdem der Hund warm ist.....vorbildlich auch der Läufer...


Nur fliegen ist schöner....
 



...noch unsicheres Schauen- ja, der Slalom war gut!




In den Pausen wurde ordentlich getobt. Kleine Runde...


große Runde...


.."neue Hunde"

Sheltie meets Border


14.03.10 Zierow 5.Turnier WC-FINALE
Den WC konnten Michael und Quanjo mit dem 1. Platz beenden. Nach einem unglücklichen Dis im A-Lauf liefen die Beiden einen super, fehlerfreien Jumping!
Wir sind mächtig stolz. Happy hat im A-Lauf leider 2 Stangen geschmissen und konnte trotz der besten Zeit nicht mehr viel ausrichten. Im Jumping leider ein Dis. Das Wetter hat dem Namen Wintercup alle Ehre gemacht! Es schneite und war kalt. Alles in Allem aber ein mehr als gelungenes Finale. Der NDR hat den Tag festgehalten und am 15.03.10 im Norgmagazin um 19.30h im und am 16.03. 18.00h im rbb ausgestrahlt.


 


07.02.10 Zierow 4.Turnier WC
Die gut geräumten Wege haben diesmal dazu geführt, dass wir bis auf die üblichen Ausfälle doch recht viele Starter -auch von hochkarätigem Format zu Gast hatten. Da kann man sich immer eine Menge abschauen.
Michael war zuerst mit Quanjo dran und kam mit einem V5 -eine doofe Verweigerung- als 1. ins Ziel. Happy legte mit einem V5 nach- blöder Fehler beim Slalomeingang, da war ich zu faul 1 Schritt mit nach vorne zu gehen und habe sie so in die 2.Stange einfedeln lassen. Ansonsten waren die Parcoure A-läufe von Angela Unger, Jumpings von Elke Benner sehr gut zu laufen.
Den Jumping versägten wir beide- mit Frühstarts-das liegt in der Familie?! Alles in Allem aber sehr kalt und wir sind komplett Durchgefroren wieder zu Hause gelandet.

Ein Zusammenschnit Von Robert!
 




10.01.10 Zierow 3. Turnier Wintercup
Da ich arbeiten musste hat Michael sich  ein Zimmer in Zierow genommen- und tat gut daran. Während die Stimmung unter den Teilnehmern und Mitgliedern, die ein Zimmer in Zierow hatten am Sonnabend noch prächitg war- der Parcour wurde tanzend aufgebaut-, ging am Sonntag Morgen nichts mehr. Viele Teilnehmer marschierten übers Feld nach Zierow, weil die Strasse mit Schneewehen blockiert war. Selbst der Räumdienst- zu dem wir einen guten Kontakt hatten stecke nach kurzer Zeit fest....die anderen warteten auf weitere Räumfahrzeuge. Gegen 10.30h starteten die ersten Läufer. Immerhin 51 sind es geworden. Ilona ist mit Sondergenehmigung des DVG als Richterin eingesprungen( 1Richter krank, 1 kam nicht durch) und sie stellte wie immer anspruchsvolle Parcoure. Michael lief mit Quanjo ein V5 im ALauf und leider Dis im Jumping. Aber immerhin sind alle gesund wieder zu Hause gelandet. Ich mußte dann auch nicht mehr zur Arbeit aufgrund des Wetters...